Wie man Instagram-Aktivitäten automatisiert, ohne gesperrt zu werden

Die Automatisierung von Instagram-Aktivitäten mit speziellen Bots, Anwendungen und Cloud-Diensten ist eine weit verbreitete Methode, um die Engagement Rate und die Anzahl der Abonnenten zu erhöhen. Allerdings war die Automatisierung noch nie ein völlig sicherer Weg, um ein Instagram-Konto zu bewerben, da sie von der Plattform verboten ist. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Es liegt im Interesse von Instagram, dass Nutzer Werbung kaufen, anstatt Dienste von Drittanbietern zu nutzen und damit keinen Gewinn für Instagram zu erzielen.

Instagram führt jedes Jahr verschiedene Änderungen ein, um die Automatisierung von Aktivitäten zu erschweren. Doch keines der bisherigen Updates ist in Schwere und Ausmaß mit den Instagram-Änderungen des Sommers 2019 zu vergleichen. Dazu gehörten die Reduzierung der stündlichen und täglichen Aktivitätslimits um mehr als die Hälfte und eine offensichtliche Erweiterung der Anzahl von Szenarien, die als Spam-ähnlich angesehen werden.

That's why it's so important to follow all known safety rules when automating Instagram activity, regardless of whether you are using Combin Growth or some other service. Check the list of recommendations below and make sure that you adhere to them when automating your Instagram activity.

Wichtig! Die Einhaltung aller aufgeführten Empfehlungen garantiert keine 100% Sicherheit. Instagram enthüllt keine spezifischen Regeln und Handlungsgrenzen, so dass die vollständige Liste der Gründe für ein Kontoverbot und andere Arten von Strafen nicht bekannt ist. Das Combin-Team hat die folgenden Informationen aus persönlichen Erfahrungen und Combin-Benutzerberichten sowie aus dem Studium und der Sammlung öffentlich zugänglicher Informationen zu diesem Thema von anderen Instagram-Automatisierungsbenutzern übernommen.

Lassen Sie Ihr Instagram-Profil nicht ohne Informationen

Es mag offensichtlich erscheinen, aber diese einfache Sache ist es, was einige Konten gefährdet, bevor sie überhaupt die Chance bekommen, sich auf der Plattform zu etablieren. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Profilbild hochladen, eine Beschreibung in Bio hinzufügen und ein paar Beiträge veröffentlichen. Am besten ist es, wenn es ein echtes Foto von Ihnen oder Ihrem Unternehmen gibt, da es das Profil authentisch aussehen lässt. Gehen Sie nicht da raus und automatisieren Sie die Instagram-Aktivität eines leeren Kontos. Es ist ein sicherer Weg, um eine schnelle Sperrung zu erhalten.

Bestätigen Sie Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse

Nochmals, eine kleine grundlegende Sache, die vor einer Menge Ärger bewahrt. Die E-Mail- und Telefonnummernbestätigung ist ein sicheres Zeichen für Instagram, egal ob es sich um eine echte Person oder einen Bot handelt, der das Konto betreibt. Stellen Sie sicher, dass Sie sowohl die E-Mail-Adresse als auch die Telefonnummer so oft bestätigen, wie es angezeigt wird. Instagram ergreift Maßnahmen gegen aktive Instagram-Konten mit einer E-Mail-Bestätigung, aber die keine Telefonnummer im Profil haben.

Automatisieren Sie nicht die Aktivität eines neu erstellten Instagram-Kontos

Falls Sie gerade ein neues Konto erstellt haben, ist es wirklich eine schlechte Idee, sich zu beeilen, um Ihre Aktivität zu automatisieren oder sogar von Anfang an manuell in großen Mengen zu folgen, zu liken und zu kommentieren. Das ist ein typisches Verhalten von Spam-Accounts und es gibt keine Möglichkeit, dass Instagram es durchgehen lässt.

Stellen Sie sich vor, wie aktiv Sie auf der Plattform wären, wenn Sie nichts von der Automatisierungstechnik wüssten und nicht das Ziel verfolgen würden, so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu erregen. Es wäre höchstwahrscheinlich nur ein Dutzend Folgenaktivitäten und Likes, vielleicht ein paar Kommentare. Halten Sie während Ihrer ersten zwei Monate auf Instagram eine bescheidene Anzahl von stündlichen und täglichen Aktionen aufrecht und erhöhen Sie allmählich die Anzahl der Folgenaktivitäten, Likes und Kommentare.

Halten Sie einen konsistenten Instagram-Post-Veröffentlichungsplan ein

Being active in interaction with others on the platform and sporadically (or never) posting something of your own to the account is not good in Instagram’s book. Though it’s not as bad as blatant mass-following on a day old account, it’s still rises suspicion, plus significantly reduces the reach and engagement rate. You don’t have to post every day or even every other day, the most important thing is consistency. Once you established convenient regular posting schedule, try your best to maintain it. You can try Combin Scheduler to get the publishing consistency question out of the way for good.

Verwenden Sie einen Proxy-Server, wenn mehrere Konten automatisch aktiv sind

Wenn Sie vor 2019 mit der Nutzung von Instagram Marketing begonnen haben, werden Sie sich wahrscheinlich erinnern, dass es möglich war, bis zu 5 Instagram-Konten sicher von einer IP-Adresse aus zu managen. Nun, jetzt nicht mehr. Seit dem Update der Plattform im Jahr 2019 ist die Automatisierung der Aktivität von sogar nur zwei Instagram-Konten von einem IP gefährlich geworden.

Angeblich hat die Plattform damit begonnen, eine IP-Adresse aufzuzeichnen, von der aus ein Konto angemeldet ist, und diese dann dem Konto zuzuordnen - falls mehr Anmeldungen von derselben IP-Adresse erkannt wurden oder sich ein Konto von einer ungewöhnlichen IP-Adresse angemeldet hat, hält Instagram dies für verdächtig. Wiederholte Autorisierungsversuche und die Gesamtaktivität mehrerer verschiedener Konten von derselben Adresse führen zu einer Sperrung.

Combin Growth, as well as many other Instagram automation tools, offers the possibility to simulate connection from different places using an in-app proxy setup. It allows changing IP for all accounts at the same time, as well as set different proxy for each account. Learn where to find proxy to protect your Instagram accounts from blocking.

Lernen Sie Ihre einzigartigen Aktivitätsgrenzen und bleiben Sie unter ihnen

Massenaktivitäten sind für das Wachstum des Instagram-Publikums nicht nur effektiv sondern auch destruktiv, wenn sie sorglos gemanagt werden. Bevor Sie überhaupt mit der Automatisierung der Aktivität beginnen, ist es besser, Ihre Grenzen festzulegen. Zählen Sie, wie viele Folgenaktivitäten, Likes und Kommentare Sie an einem Tag manuell machen, berücksichtigen Sie diese Informationen, wenn Sie beginnen, ein Automatisierungswerkzeug zu verwenden. Beginnen Sie langsam, stellen Sie weniger Aktionen ein, als Sie es normalerweise tun würden, und beginnen Sie dann allmählich, die Anzahl jedes Paar von Tagen zu erhöhen. Überwachen Sie, wie viele Aktionen erlaubt sind und bleiben Sie jederzeit unter diesen. Plötzliche Aktivitätsspitzen führen zu schwerwiegenden Folgen.

Gehen Sie vorsichtig mit dem Massenkommentar um

Of all types of activity, commenting is by far the most sensitive when it comes to automation and safety. The bottom line here is to tailor all comments to each account and situation specifically, otherwise an out-of-place comment may be noticed and reported by the receiver even faster than by the Instagram algorithm. Don’t comment with a transparent intention of promotion and avoid one-word or all-emoji comments like fire. See our dedicated article on safe Instagram mass-commenting for more information.

Vermeiden Sie jegliches spamähnliches Verhalten

Die Automatisierung ist nicht der einzige Grund, warum Ihr Instagram-Konto gesperrt werden kann. Es gab viele Fälle, in denen Benutzer es schaffen, die Automatisierung von Aktivitäten zu erreichen, aber das Konto geht aufgrund von automatisierungsunabhängigen Aktionen plötzlich bankrott. Es könnte ein leeres Profil, skizzenhafte Kommentare, wie bereits erwähnt, oder das Fehlen von authentischen Inhalten sein, wie in Fällen, in denen Marken nur die Publikationen anderer Instagram-Benutzer erneut veröffentlichen. Die Liste könnte lang sein und wir können nicht alle Fälle und Verhaltensweisen kennen, die von Instagram als spamähnlich eingestuft werden. Als Faustregel gilt, dass Sie Ihre beabsichtigte Aktion mit der Frage "Sieht es natürlich aus?" überprüfen sollten, bevor Sie sie anwenden. Denken Sie daran, dass es um Ihr Konto, Ihre Inhalte und Ihr Publikum geht, nähern Sie sich der Automatisierung und den gesamten Aktivitäten auf Instagram mit Vorsicht.